AKE-RHEINGOLD

Den Zeitgeist des Wirtschaftswunders und ein bis dahin unbekannter Komfort, dies verkörpert der AKE-RHEINGOLD noch bis heute. Der Großteil der Wagen stammt aus den Luxuszügen Rheingold und Rheinpfeil aus der legendären  Trans-Europ-Express-Ära der Deutschen Bundesbahn. Mit ihm reisten Politiker zu Staatsbesuchen, Unternehmer zu Geschäftsterminen und wohlhabende Reisende in den Urlaub. Genießen Sie auch heute noch den Reisekomfort längst vergangener Tage.

Hier stellen wir Ihnen die verschiedenen Wagen des Zuges vor:

Aussichtswagen Aussichtswagen in Köln

Aussichtswagen

Höchstgeschwindigkeit:  200 km/h
Ausstattung:

22 Sitzplätze in der Aussichtskanzel,

12 Sitzplätze im Barbereich

Besonderheit:

Rundum verglaste Aussichtskanzel und

eigener Barbereich

 
Anzahl: 1

Das Highlight im Zugverband ist der Aussichtswagen. Durch die Rundumverglasung des DomeCar eröffnet sich Ihnen eine freie Sicht auf die Landschaft und gen Himmel. In der Parterre des Wagens befindet sich der Barbereich, hier können Heiß-, Erfrischungs- und alkoholische Getränke serviert werden.

Das Schmuckstück des AKE-RHEINGOLD aus dem Jahr 1963 steht stets im Mittelpunkt des Zuges und ist eine echte Rarität, denn in den 60er Jahren wurden insgesamt nur fünf DomeCar für die Luxuszüge Rheingold und Rheinpfeil von der Deutschen Bundesbahn gebaut. 1977 von der DB ausgemustert und weiteren Stationen in der Schweiz und Schweden, holte die AKE-Eisenbahntouristik den Wagen 2007 zurück nach Deutschland. Nach aufwendiger Restaurierung kann der Wagen seitdem wieder europaweit im Sonderzugverkehr bewundert werden.

Clubwagen Clubwagen innen

Clubwagen

Höchstgeschwindigkeit:  160 km/h
Ausstattung:

mehrere Sitzgelegenheiten sowie Stehtische,

Theke zum servieren von heißen und kalten Getränken

Besonderheit: Fenster zum öffnen, offenes WLAN
Anzahl: 1

Der Clubwagen ist im AKE-RHEINGOLD ein geselliger Anlaufpunkt. Hier können je nach Fahrt kleinere Speisen, Snacks sowie warme und kalte Getränke serviert werden, während angenehme Hintergrundmusik läuft.

1976 wurde unser heutiger Clubwagen von der Deutsche Bundesbahn als Prototyp in Dienst gestellt, worauf eine Nachfolgeserie mit 5 Fahrzeugen erstand. Seit 2015 ergänzt der Clubwagen den Zugverband des AKE-RHEINGOLD.

WRmz außen WRmz innen

Speisewagen

Höchstgeschwindigkeit: 

200km/h
Ausstattung:

42 bis 48 Sitzplätze ( je nach Bauart)

Küche mit Gas- oder Elektroherd, Backofen, Kaffeemaschine, (Tief-) Kühlschränke

Besonderheit:

Während der Fahrt können die Speisen in der Küche

frisch zubereitet werden

Anzahl:

3

In den Speisewagen können Sie während der Fahrt frisch zubereitete Speisen genießen. Sei es zum Frühstück, zur Mittagszeit, zum Kaffee oder beim gemütlichen Abendessen - zu jeder Tageszeit bereiten wir hier leckere Mahlzeiten zu.

Die Speisewagen des AKE-RHEINGOLD stammen aus den 1960er Jahren und wurden durch die Deutsche Bundesbahn im Trans-Europ-Express sowie im Nacht- und Schnellzugverkehr eingesetzt.

Avmz außen Avmz innen

Abteilwagen

Höchstgeschwindigkeit:  200 km/h
Ausstattung:

9 Abteile mit 6 Sitzplätzen

Insgesamt: 54 Sitzplätze

Besonderheit:

Einige Wagen besitzen jeweils zwei "Business-Abteile" mit 4 Sitzplätzen und separaten Steckdosen

Anzahl:

8

Die gemütlichen Abteilwagen bieten eine großzüge beinfreiheit und volle Klimatisierung.

Die Deutsche Bundesbahn ließ in mehreren Serien die Abteilwagen ab 1962  produzieren und setzte sie in den damaligen Luxuszügen Rheingold und Rheinpfeil sowie später auch in den internationalen TEE-Zügen ein. Heute bilden die Abteilwagen das Rückgrat des AKE-RHEINGOLD.

Großraumwagen Großraumwagen innen

Großraumwagen

Höchstgeschwindigkeit:  200 km/h
Ausstattung: 48 Sitzplätze
Besonderheit:

Verfügt über Einzelsitzplätze am Fenster,

als auch über Zweierplätze

Anzahl: 1

Der Großraumwagen ist durch die Einzelbestuhlung sowohl ideal für Einzelreisende ausgelegt, als auch durch die nebeneinanderliegenden Sitzplätze für zwei gemeinsame Reisende.

Für den Rheingold entwickelte die Deutsche Bundesbahn neue Fahrzeuge, wie den Großraumwagen. Die Bestuhlung wurde an den Flugverkehr angelehnt. Heute erfreut sich der Wagen im AKE-RHEINGOLD großer Beliebtheit.