Schienenbusse

Die Schienenbusse der Baureihen VT95 und VT98 wurden von der Deutschen Bundesbahn konstruiert, um Dampflokomotiven auf Nebenstrecken zu ersetzen. Durch den deutlich geringeren Arbeits- und Personalaufwand konnten viele Strecken weiter betrieben werden und die die Schienenbusse wurden zum "Retter der Nebenbahnen". Durch den "Rundumblick" und ihr auffälliges purpurrotes Farbkleid sind sie nicht nur bei Eisenbahnfreunden Kult geworden.

Unsere historischen Schienenbusse können sowohl alleine, als auch im Verband mit bis zu sechs Fahrzeugen verkehren. Durch die derzeit 13 betriebsfähigen Schienenbusse besitzen wir eine Gesamtkapazität von rund 600 Fahrgästen. Ebenso sind in einigen Fahrzeugen Gepäckabteile vorhanden, wodurch während der Fahrt genügend Stauraum zur Verfügung steht.

Gerne können wir die Garnituren nach Ihren Wünschen zusammenstellen. Es existieren eine Vielzahl an Konfigurationsmöglichkeiten, eine Auswahl haben wir Ihnen zusammengestellt:

Schienenbus

1-Teiliger Schienenbus

Bestehend aus

Motorwagen: 

50 Sitzplätze

Insgesamt: 

50 Sitzplätze

 

Schienenbus

4-Teilige Schienenbusgarnitur

Bestehend aus:

Motorwagen:

50 Sitzplätze

Beiwagen:

36 Sitzplätze + Gepäckabteil / 50 Sitzplätze

Steuerwagen:

36 Sitzplätze + Gepäckabteil

Motorwagen:

50 Sitzplätze

Insgesamt:

172 Sitzplätze bzw. 186 Sitzplätze

 

Personenverkehr

6-Teilige Schienenbusgarnitur

Bestehend aus:

Motorwagen:

50 Sitzplätze

Beiwagen:

36 Sitzplätze + Gepäckabteil
Motorwagen:

50 Sitzplätze

Steuerwagen:

36 Sitzplätze + Gepäckabteil

Beiwagen:

50 Sitzplätze

Motorwagen:

50 Sitzplätze

Insgesamt:

272 Sitzplätze